Edit

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ich liebe Sex! und mag es mich vor der Kamera zu zeigen! Was gibt es Schöneres als das private mit dem geschäftlichen Vergnügen zu verbinden? Ich finde es super dass ich den Filmen eine persönliche Note geben kann und man sehen kann dass ich Spaß an dem habe, was ich tue. Ich finde die Filme in der Amateur Branche sind viel authentischer als in der Profibranche in den Staaten.

Ich liebe es Outdoor zu drehen, mich reizt der Gedanke , die Fantasie beobachtet zu werden und vielleicht ertappt. Das macht mich immer total wild.

Mittlerweile ist meine Familie mit meiner Entscheidung für den Job auch zufrieden, Am Anfang war es sehr schwer, da sie es auch mit dem Rotlichtmileu über einen Kamm geschoben haben. Mit ein bisschen Aufklärung über den Job, was ich tue und mit wem ich drehe und vor allem dass ich es freiwillig tue, kommen sie damit besser zurecht. Gesprochen wird aber über das Thema wenig, wichtig ist ihnen nur dabei dass es mir gut geht.

Für mich kommt es nicht nur auf das Äußere an! Was mich anmacht sind Männer, die wissen was sie wollen, Ehrlichkeit, gutes Benehmen, Humor und dass man sich auf Augenhöhe intellektuell unterhalten kann. Natürlich lege ich auch Wert darauf, dass der Mann auf seine Gesundheit und Fitness achtet, da ich selber Sport mache. Ich finde es wichtig sich fit zu halten damit man auch im Alter die Zeit zusammen genießen kann. Gepflegt sollte er natürlich auch noch sein.

Mein größter Traum ist es einen ehrlichen, liebevollen, treuen Mann zu finden, ein kleines Häuschen im Grünen zu haben und eine Familie zu gründen. Und das meine Familie und meine Liebsten lange bleiben.

Generell mag ich alles was mit Gemüse und Obst zu tun hat. Ich bin Vegetarierin, was zum einen einen gesundheitlichen Aspekt hat und zum anderen einen ethischen Anteil. Daher also kein Fleisch.

„Ein wirkliches Lieblingsessen habe ich gar nicht, ich esse alles sehr gerne was gesund ist.“

Natürlich stehe ich wie fast jede Frau sehr auf Schokolade, grins

Ich höre gerne das, was aktuell in den Charts kommt, besonders etwas bei dem man gut tanzen und mitsingen kann. Manchmal darf es ein bisschen Deutsch-Rap sein, manchmal ein bisschen Dance, je nachdem wie meine Laune ist.

Ich habe Ende des Jahres 2016 Anfang 2017 mit dem Job begonnen. Zunächst war es einfach nur ,, just for fun“.

Ich hatte gar nicht den Gedanken dabei, dass man davon auch ,,leben“ kann.

Ich hatte immer schon Spaß daran meinen Körper sexy in Szene zu setzen, als ich dann mit meinem Exfreund damals zusammen die Idee von dem Doppelleben in der Onlinebrache hatte. Ich war gleich Feuer und Flamme und meldete mich auf der Seite Mydirtyhobby an. Natürlich war ich am Anfang noch schüchtern und hab mich nicht so viel getraut, nach und nach wurde ich dann mutiger. Was ich dabei nicht bedacht habe? Das ich mein kleines ,, dirty Secret ´´nicht länger nur für mich behalten konnte und schließlich die ganze Stadt davon wusste. Nun war es an der Zeit eine Entscheidung zu treffen, ich kündigte meinen Job als Krankenschwester und begann meine Karriere als Amateurdarstellerin.

Ich liebe Sex einfach, das entspannt mich und ich kann meinen Körper selbst spüren! Besonders viel Spaß macht es, wenn es immer wieder neue Herausforderungen gibt und ich meinen Körper auf andere Art und Weise entdecken kann. Am liebsten habe ich Outdoor und Public! Der Kick daran erwischt zu werden macht mich einfach so an, dass ich alles andere um mich herum ausblende.

Etwas was ich auch für mich entdeckt habe ist der Spaß am Analsex. Was bei vielen ein verpöhntes Thema ist, bringt mir Abwechslung in mein Sexleben. Es ist sehr intensiv und man spürt den Körper auf ganz andere Art und Weise. Manchmal so extrem, dass man das Gefühl hat zu platzen. Das Gefühl mir selbst Grenzen zu setzen und zu sehen wie weit ich bei mir gehen kann turned mich sehr an. Ich empfinde meine Sexualität als aufregend und spannend.

„Auch mit Frauen zu schlafen war etwas Neues für mich. Ich hätte nie gedacht, dass mich Frauen so erregen können, bis ich es ausprobiert habe. Von da an habe ich schon sehr viele Filme mit Frauen aber auch mit Frauen und Männern zusammen gedreht.“

Das Sex etwas natürliches ist und Spaß macht ! Manche Leute gehen offener damit um andere verhaltener, trotzdem sind alle Menschen gleich. Pornodarstellerinnen haben nichts mit Prostituieren zu tun ! Sie haben auch ein ganz ,,normales Leben ´´, eine Familie, Hobbys und können sich wie andere Menschen artikulieren. Viele haben studiert oder eine geschlossene Berufsausbildung hinter sich. Sie machen den Job. nicht weil sie es müssen, sondern weil er Ihnen Spaß macht.

Ich liebe die Reiterstellung, weil ich sehr gut weiß wie ich gut zum Orgasmus kommen kann. Bei dieser Stellung kann ich mir sehr oft einen Orgasmus holen und nicht nur vaginal, sondern kann zu gleich meine Klitoris stimulieren in dem ich mein Schambein an dem Becken des Mannes reibe.

Manchmal schaue ich auch privat Pornos, aber dann nur wenn ich sie mit einem Partner zusammen schaue. Wenn ich alleine bin, finde ich es anregender wenn ich eine Fantasie habe an die ich mich erinnere. Zum Beispiel eine Situation, die ich schon durchlebt habe.
 

Der Dreh als solches dauert meistens eine Stunde, dazu kommt Vor und -Nachbereitungszeit. Dazu gehören Dinge wie das ,,Set´´einleuchten oder schminken, Outfitauswahl ect. Outdoorvideos brauchen meistens noch länger, da auch immer noch ein passender Drehort gefunden werden muss. Wenn das Video im Kasten ist muss es noch geschnitten werden und ein Coverbild erstellt werden. Insgesamt schätze ich brauch man 4-5 Stunden für eine Videoproduktion.
 

x
  • Zugang zu meiner Livecam
  • Alle Videos in voller Länge
  • Infos auf meinem Blog
MyDirtyHobby.de

Kostenloses Profil anlegen

Durch einen Klick auf "Jetzt kostenlos anmelden!" bestätigen Sie, die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie zur Kenntnis genommen zu haben und erklären sich mit deren Geltung einverstanden.